Anfang Mai nehmen alljährlich bis zu 20 Teilnehmer die Gelegenheit war, sich über die Vogelarten in und um Wenigumstadt zu informieren. So eine Wanderung dauert bis zu 3 Stunden. Die Streckenführung ist im Laufe der Jahre aus den Erfahrungen vieler Vogelstimmenwanderungen entstanden. Von der Apotheke, zum Welsbach, weiter zur Knöchelsmühle und auf der anderen Seite des Baches in Richtung Biotop Ried, hinter dem Biotop über die Brücke und am Welzbach entlang zurück zur Apotheke. Diese Strecke bietet den Teilnehmern ein abwechslungsreiches Konzert, unter anderem mit dem Gesang der Nachtigall, der Möchsgrasmücke, dem Gartenrotschwanz, dem Kuckuck und vielen anderen. Gegen Ende erwartet die Teilnehmer eine Kaffee und Kuchen Stärkung.

nächster Termin
Mai 2019
06:00 Uhr
Treffpunkt: Apotheke Wenigumstadt
Kosten: keine
Dauer: ca. 3 Std.
Führung: ??
Anmeldung erforderlich bei ??
max. 25 Personen.
mitzubringen: Fernglas, Gummistiefel, wetterfeste Kleidung, gute Laune


2018:

Wenigumstadt (RO) 06. Mai 2018. Strahlender Sonnenschein, frühmorgens um 6 Uhr an der Apotheke in Wenigumstadt, begrüßte die 21 Teilnehmer der Vogelstimmenwanderung des Natur- und Vogelschutzvereins 1924 Wenigumstadt e.V.. Die bewährte Strecke war der Weg, viel Informationen und viele Vogelstimmen war das Ziel. Mit der ersten Führung unter der Leitung von Thomas Staab, der den leider erkrankten Gerhard Kraus vertrat, fand die Wanderung statt. Thomas Staab ist der Leiter der LBV Station in Kleinostheim und hat damit, laut eigener Aussage, den schönsten Beruf der Welt. Auch der Kuckuck war dieses Jahr da und beobachtete zusammen mit uns Herrn Staab. War es anders? Ja, wenn Zwei über das das gleiche Thema referieren, wird das Ergebnis immer unterschiedlich sein. War es informativ? Ja, das geballte Wissen seiner langjährlichen engagierten Tätigkeit beim LBV konnte er in die Waagschale werfen. War es langweilig? Nein, zu keinem Zeitpunkt. Hat es Spaß gemacht? Ja, von allen Teilnehmern konnten man hören, dass sie beeindruckt waren und sie gerne nächstes Jahr wieder kommen möchten. Haben wir einen Wunsch für das nächsten Jahr? Ja, eine Vogelstimmenwanderung mit Gerhard Kraus und Thomas Staab zusammen. Es war eine kurzweilige Wanderung durch die Wenigumstädter Flur in der Herr Staab sein Herz für den Bachgau in Wenigumstadt entdeckte. Am Ende konnten sich alle bei Kaffee und Kuchen stärken. Der Dank der Teilnehmer galt besonders Thomas Staab für seine sehr gelungene Führung.

zu den Bildern von 2018

Vogelstimmenwanderung

2017:

Am Sonntag, 14. Mai fand die traditionelle Vogelstimmenwanderung des Natur- und Vogelschutzvereins Wenigumstadt, die seit dem vergangenen Jahr ins Veranstaltungsprogramm des Führungsnetzes Bachgau eingebettet ist, statt. Bei angemessenem Wetter fanden sich 36 Wanderer schon frühmorgens um 6 Uhr  an der Vierzehnnothelferkapelle in Wenigumstadts Hauptstraße ein um gemeinsam eine dreistündige Wanderung unter der Führung von Gerhard Kraus aus Johannisberg zu unternehmen.  Die bewährte Strecke führte direkt an den Welzbach hinauf zur Knöchelsmühle (unser Bild) um auf der anderen Bachseite  zur vereinseigenen Biotop am Ried zu gelangen. Von dort ging es über die Brücke und am Welzbach entlang zurück zum Ausgangspunkt. Die Teilnehmer konnten  dem Gesang des Hausrotschwanz, Gartenrotschwanz, der Grünfinken, Nachtigallen, Mönchgrasmücken, Gartengrasmücken, Kohlmeisen, Blaumeisen, des Zaunkönigs , Braunelle, Zilp Zalp, Girlitz, Mauersegler, Wendehals und zur besonderen Freude von Gerhard Kraus, den bei uns sehr seltenen Fitis hören. Nur der Kuckuck wollte dieses Mal nicht mitmachen. Zu jedem Gesang lieferte Kraus Wissen über Brutverhalten,  Vogelzug, Aufzucht und Vorkommen. Durch viele kleine Erlebnisse und umfassenden Informationen wurde es für die Vogelfreunde eine kurzweilige Wanderung durch die Wenigumstädter Flur. Am Ende konnten sich alle bei Kaffee und Kuchen stärken. Der Dank der Teilnehmer galt besonders Gerhard Kraus für die professionelle Führung.

zu den Bildern von 2017

Vogelstimmenwanderung

2016:

Bei sehr schönem Wetter fanden sich 27 Wanderer am 1. Mai um 6:00 Uhr an der Apotheke in Wenigumstadt ein, um gemeinsam eine Vogelstimmenwanderung unter der Führung von Gerhard Kraus aus Johannisberg, zu unternehmen. Auf der bewährten Strecke ( siehe oben ) konnten wir u.a. dem Gesang des Hausrotschwanz, Grünfinks, der Buchfinken, Nachtigallen, Mönchgrasmücken, Gartengrasmücken, Kohlmeisen, Blaumeisen, des Zaunkönigs , der Goldammer, ZilpZalp, Girlitz, Mauersegler, Wendehals, des Kuckucks und zur besonderen Freude von Herrn Kraus, den bei uns sehr seltenen Fitis hören. Mehr als 40 Mehl- und Rauchschwalben waren auf Mückenjagd am Überlaufbecken neben dem Welsbach. Durch viele kleine Anekdoten und sehr viel Informationen wurden es sehr kurzweilige drei Stunden.

zu den Bildern von 2016
Vogelstimmenwanderung

2015:

24 fanden sich am Sonntag den 3. Mai um 6:00 Uhr zu einer Vogelstimmenwanderung ein. Wir konnten wieder Gerhard Kraus für diese Veranstaltung gewinnen. Es waren 3 informative und unterhaltsame Stunden. Alle waren begeistert. Wieder waren unzählige Nachtigallen, Mönchsgrasmücken und Zaunkönige die Stars unter den Sängern.

zu den Bildern von 2015

2014:

16 habe sich um 6:00 Uhr am Sonntag den 4. Mai an der Apotheke in Wenigumstadt getroffen, um gemeinsam eine Vogelstimmenwanderung zu unternehmen. Es war sehr kalt, neblig, aber unterhaltsam. Gerhard Kraus konnte ua. alle Grasmücken, 10 Nichtigallen und einen Wendehals als Highlight heraushören..

2013:

14 Interessierte habe sich um 6:00 Uhr am Sonntag den 5. Mai an der Apotheke in Wenigumstadt getroffen, um gemeinsam eine Vogelstimmenwanderung zu unternehmen. Drei sehr kurzweilige Stunden, unterbrochen von einer  Kaffee und Kuchenpause, fanden unter der Führung von Herrn Gerhard Kraus statt. Kuckuck, Mönchsgrasmücke, Nachtigall, Zilp Zalp,  Garten- und Hausrotschwanz konnten wir ua. hören und teilweise auch sehen. Mit viel Wissen um die einzelnen Vogelarten ausgestattet, auch über Ihr Anpassung an den Klimawandel, gingen wir dann zufrieden nach Hause.

2012:

Am 6. Mai führte uns Herr Kraus von der Apotheke, zum Welsbach, weiter zur Knöchelsmühl und auf der anderen Seite des Baches in Richtung Ried. Kurz hinter der Mühle überraschte uns ein Regenguss, der alle bis auf die Haut durchnässte. Nach ca. 2 Std. wurde deshalb die Wanderung abgebrochen, auch, weil während des Regens keine Vogelstimmen zu hören sind. Bei Kaffee und Kuchen im Bullenstall beendeten wir die bis zum Regen sehr erfolgreiche Vogelstimmenwanderung 2012.